29.01.2008
19 Uhr
"Genie und Arschloch"
Berühmte Namen glänzen. Doch offenbart sich hinter dem Glanz so manche Schatten-seite, über die allzugerne hinweggeblickt wird. Im Vordergrund steht zwar das künstlerische Werk, jedoch dahinter steht allemal ein Mensch, der oftmals nicht frei von Fehlern und Irrtümern ist. Man kann behaupten: Das Werk ist das Ziel. Man kann aber auch entgegnen: Der Mensch erzielt das Werk.

Es lesen:
Wolfgang Müller-Funk: Über den Geniebegriff seit der Romantik
Manfred Chobot: Richard Billinger
Ludwig Laher: Franz Stelzhamer
Hilde Schmölzer: Brecht und die Frauen - Scott und Zelda Fitzgerald - Knut und Marie Andersen-Hamsun
Charlotte Weckert: Katherine Mansfield
Mechthild Podzeit-Lütjen: Ernest Heminway
Helmut Rizy: Johannes Brahms
Literaturhaus, 1070 Wien, Zieglerg. 26 A
   
21.02.2008
19 Uhr
Frauen lesen Frauen:
Hommage an Käthe Leichter

Mitwirkende: Gertraud Frey, Judith Gruber-Rizy, Angelika Raubek,
Gabriela Schmoll (VA), Hilde Schmölzer
Republikanischer Club – Neues Österreich
1010 Wien, Rockhgasse 1 (Eingang Cafe Hebenstreit)
   
08.03.2008
14 - 21 Uhr
Frauentag
Eine Veranstaltung der Grünen Innere Stadt in Kooperation mit dem "Ersten Wiener Lesetheater"
Maria Vassilakou, Susi Jerusalem, Jutta Sander, Barbara Huemer, Andrea Pauli, Hilde Schmölzer u.a. lesen Texte von und über Frauen im Exil
in der Galerie Time, 1010 Wollzeile 1-3, 14 Uhr bis 21 Uhr.
   
24.04.2008
19 Uhr
Kunst und Politik in der Sowjetunion- Stimmungsbild einer Epoche.
Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem "Ersten Wiener Lesetheater-Frauen lesen Frauen"
Judith Gruber- Rizy, Erika Parovsky (verantwortlich) Andrea Pauli und Hilde Schmölzer lesen aus der Autobiographie der russischen Sängerin Galina Wischnewskaja.
Mit musikalischer Umrahmung.
Frauensolidarität, Seminarraum im Erdgeschoß, 1090 Wien,
Berggasse 7
   
08.05.2008
19 Uhr
Lesung zum Tag der Freiheit des Wortes
der Grazer Autorinnen Autoren Versammlung ( GAV)
Ruth Aspöck, Johann Barth, Janko Ferk, Judith Gruber- Rizy, Elfriede Haslehner, Mila Haugova, Eva Jancak, Axel Karner, Hilde Langthaler, Rudolf Lasselsberger, Lidio Mosca- Bustamante, Thomas Northoff, Peter Pessl, Mechthild Podzeit- Lütjen, Helmut Rizy, Hilde Schmölzer, Karin Schöffauer und Reinhold Schrappeneder.
Veranstalter: Grazer Autorinnen Autorenversammlung (GAV)
Organisation und Moderation: Eva Jancak
Literaturhaus, 1070 Zieglergasse 26 A
   
28. 05.2008
19 Uhr 30
Frauen lesen Frauen: Mütter, Töchter und andere Verwandte
Vier Schauspielerinnen des Ersten Wiener Lesetheaters – „Frauen lesen Frauen“ präsentieren literarische Arbeiten der sechs Autorinnen dieser Gruppe. Die Bandbreite reicht von Lyrik über Prosa zum Drama, vom Geburtsjahr 1933 bis hin zu 1970 ...
Texte von: Judith Gruber-Rizy, Elfriede Haslehner, Hilde Langthaler, Mechthild Podzeit-Lütje, Marlen Schachinger, Hilde Schmölzer
Es lesen: Monika Giller, Andrea Pauli, Angelika Raubek, Gabriela Schmoll
ORF Radiokulturcafe, 1040 Wien, Argentinierstraße 30a
   
26. 6. 2008
16 Uhr
Der Bundespräsident hat mit Entschließung vom 5. März 2008 Frau Dr. Hilde Schmölzer, Autorin, den Berufstitel Professorin verliehen. Die Ehrung findet am 26. Juni 2008 um 16h im
Unterrichtsministerium, Minoritenplatz 5, 1015 Wien statt.
   
17.9.2008
19 Uhr 30

Lesung aus Elfriede Haslehners Erzählungen & Gedichtbänden anlässlich ihres 75 Geburtstages.
"Noch färb ich meine Haare rot"
Veranstaltet von "Frauen lesen Frauen" im Rahmen des Ersten Wiener Lesetheaters.
Mitwirkende: Elfriede Haslehner, Helga Eichler, Monika Giller, Judith Gruber Rizy (verantwortlich) Heidi Hagl, Hilde Langthaler, Erika Parovsky, Mechthild Podzeit- Lütjen, Gabriela Schmoll, Hilde Schmölzer
Amerlinghaus, 1070 Wien, Stiftg. 8

   
19.9.2008
18 Uhr
Hilde Schmölzer liest im Rahmen der "poet night" aus ihrem unveröffentlichten Manuskript "Frauenliebe".
Veranstaltet vom Ersten Wiener Lesetheater.
Kulturhaus Siebenstern, 1070 Wien, Siebensterng. 31
   
07.10.2008
19 Uhr

Berichten, aufklären, herausfordern
Eine Journalistin gegen einen starken Staat

Zum zweiten Todestag von Anna Politkowskaja
Es lesen aus den Werken der russischen Journalistin Anna Politkowskaja:
Judith Gruber- Rizy, Hilde Langthaler, Erika Parovsky (verantwortlich) Andrea Pauli, Hilde Schmölzer u.a.
Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Ersten Wiener Lesetheater- Frauen lesen Frauen.
"Frauensolidarität", Seminarraum im Erdgeschoß, Berggasse 7, 1090 Wien

   
17.10.2008
16 Uhr -
16 Uhr 30
Hilde Schmölzer liest auf der Frankfurter Buchmesse aus ihrem neuen Buch "Das böse Wien der sechziger. Gespräche und Fotos". Anschließendes Gespräch mit der Autorin.
   
29.10.2008
19 Uhr

Rosa Mayreder Abend
Zum 150. Geburtstag und 70. Sterbetag
Es lesen: Judith Gruber Rizy, Christa Nebenführ und Angelika Raubek, Oliver Paget, der Großneffe Rosa Mayreders, wird den Abend mit persönlichen Fotos und Erinnerungen bereichern.
Verantwortlich: Hilde Schmölzer
Die Essayistin, Philosophin, Schriftstellerin und Malerin Rosa Mayreder ( 1858 - 1938) ist die wohl bedeutendste Vertreterin der ersten österreichischen Frauenbewegung. Ihre feministischen Essays wurden mehrfach aufgelegt und übersetzt, ihre Bilder in in-und ausländischen Ausstellungen gezeigt und sie ist die Verfasserin von Hugo Wolfs einziger Oper "Der Corregidor".
Eine Veranstaltung der Grazer Autorinnen Autorenversammlung und des Ersten Wiener Lesetheaters "Frauen lesen Frauen".
Literaturhaus, 1070 Wien, Zieglerg. 26 A

   
12.11.2008
19 Uhr

Literaturtage im November:
Frauensicht auf Vergangenheiten

Literarische Blicke auf Vergangenes in vielerlei Hinsicht werfen in Prosa und Lyrik
Judith Gruber- Rizy, Elfriede Haslehner, Eva Jancak, Hilde Langthaler, Hilde Schmölzer
Galerie Heinrich, 1160 Wien, Thaliastr.12

   
21.11.2008
12 Uhr 45

Hilde Schmölzer liest aus ihrem Buch
"Revolte der Frauen. Porträts aus 200 Jahren Emanzipation".
Kitab Verlag 2008, Klagenfurt
Wiener Buchmesse, Messegelände, Sachbuchbühne

   
22.11.2008
11 Uhr

Buchpräsentation und Galeriefrühstück.
Hilde Schmölzer stellt ihr eben im Mandelbaum erschienenes Buch "Das böse Wien der sechziger, Gespräche und Fotos" vor.
Diskussion mit Alfred Hrdlicka.
Das Buch enthält Gespräche mit und Fotos von 26 österreichischen KünstlerInnen und SchriftstellerInnen, u.a. H.C. Artmann, Christian Ludwig Attersee, Wolfgang Bauer, Gerhard Bronner, Günter Brus, Valie Export, Alfred Hrdlicka, Lotte Ingrisch, Georg Kreisler, Otto Muehl, Hermann Nitsch, Helmut Qualtinger, Gerhard Rühm, Peter Turrini, Peter Weibel . In diesem Buch vermitteln zeitgenössische Gespräche und teilweise unveröffentlichte Fotos etwas von der aggressiven Aufbruchsstimmung dieser Zeit.
Galerie Hilger, Dorotheerg. 5, 1010 Wien